Search:

   

Black History Month Berlin – Roda de Capoeira Angola

27.01.2012 von Forum Brasil

Kreistanz auf angolanische Art

Mestre Pim-Pim präsentiert zum Black History Month die „Roda de Capoeira Angola“, in der zwei Capoeiristas im Kreis gegeneinander kämpfen. Die anderen Kämpfer, die den Kreis bilden, tanzen und klatschen mit.

Die brasilianische Kampfkunst Capoeira könnt ihr am 19.02.2012 im Saal der Werkstatt der Kulturen (Wissmannstr. 32, 12049 Berlin) sehen. Der Eintritt kostet 5 (ermäßigt 3) Euro.

Weitere Informationen zur Roda findet ihr auf der Website der Werkstatt der Kulturen: Black History Month.

Willst du auch mehr über das Forum Brasil auf Facebook erfahren? Dann klicke auf "Gefällt mir":

Kostenlose Capoeira-Roda mit Mestre Bailarino

04.03.2010 von Forum Brasil

- Capoeira ist nicht in Worte zu fassen, Capoeira muss man erleben –

Die Möglichkeit Capoeira zu erleben bekommt ihr Ende diesen Monats bei uns im Forum Brasil! Denn dann findet wieder einmal eine sogenannte Roda (portug. „Kreis“, „Runde“) mit Mestre Bailarino statt. Der Eine oder Andere von euch hat vielleicht schon einmal  eine Solche miterlebt und dabei die Suchtgefahr dieses Sportes persönlich erfahren.

Jeder ist herzlich eingeladen – vom Anfänger bis zum Profi, aber für Neulinge lohnt es sich natürlich ganz besonders! Die Verbindung von Tanz und Musik macht Capoeira zu einem aufregenden Sport und bietet eine gelungene Abwechslung zum Alltag.

Eine kurze Erklärung für diejenigen, die sich mit dem brasilianischen Kampftanz noch nicht so gut auskennen: Während der Kolonialzeit wurde Capoeira von Sklaven aus Westafrika nach Brasilien gebracht und weiterentwickelt. Das Capoeira-Spiel findet meist in einer Roda statt, die aus einem Kreis von Capoeiristas und Musikern besteht.

Mestre Bailarino hat als Capoeirista im dritten Meistergrad viel Erfahrung und war als Lehrer schon in einigen Ländern unterwegs. Er lehrt Capoeira in allen Schwierigkeitsstufen, u.a. auch im Forum Brasil. Wer gerne einmal in die Welt des Capoeira eintauchen möchte, sollte sich den 27. März unbedingt im Kalender anstreichen. Capoeira – fließende Bewegungen, Musik, ein Stück Brasilien, Emotion oder ganz einfach eine Lebenseinstellung.

Eintritt ist frei. Alle weiteren Informationen findet ihr in Kürze auf unserer Hauptseite.

Willst du auch mehr über das Forum Brasil auf Facebook erfahren? Dann klicke auf "Gefällt mir":

Filmtipp: “Besouro” – Ein Kampf gegen Unterdrückung

01.03.2010 von Wendy Koenig

Vor kurzem haben wir über die brasilianischen Filme bei der Berlinale berichtet. Für all diejenigen, denen es nicht gelungen ist eines der begehrten Tickets zu ergattern oder anderweitig verhindert waren, stellen wir heute den Film “Besouro” etwas genauer vor.

Der Film spielt zu Beginn des 20. Jahrhunderts und erzählt die spannende Geschichte des brasilianischen Capoeira- Kämpfers “Besouro”. Diese Zeit ist wesentlich geprägt durch Sklaverei und Unterdrückung und das obwohl die Sklaverei offiziell seit mehreren Jahrzehnten abgeschafft ist. Diese Ungerechtigkeit wollen sich die Schwarzen in der Region von Bahia nicht mehr länger gefallen lassen und schließen sich unter der Führung des Capoeira Mestres Alipilo zusammen um für ihre Freiheit zu kämpfen.

Bevor die Gruppe jedoch überhaupt die Gelegenheit bekommt sich zu währen, fällt der Mestre einem Attentat zum Opfer. Bei seinem Schüler Besouro verursacht dieser Vorfall tiefe Schuldgefühle, denn er war es, der an jenem Tag als Alipilos Leibwächter eingeteilt war.

Dieser Vorfäll lässt seine eigenen Männer zu Feinden werden. Folglich wird er nicht nur von den Sklaventreibern verfolgt und gesucht, sondern auch den aufgebrachten Anhängern Alipilos. Mit Hilfe seiner Capoeria-Künste gelingt es ihm jedoch immer wieder zu entkommen…

Bei dem Film handelt es sich um einen “Martial-Arts-Film”.

“Wusst ich doch” werden die Kenner unter euch jetzt denken, “Was ist das denn?” hingegen die Nicht-Experten auf diesem Gebiet.

Für diese, die zur letzteren Gruppe gehören hier eine kleine Erläuterung (aus Wikipedia): “Der Martial-Arts-Film ist die fernöstliche Variante des Actionfilms, angereichert mit artistischen Darbietungen von Kampfkünsten. Der eher körperbetonte Martial-Arts-Film beruht meist auf den artistischen Darbietungen von Kampfkünsten, die ästhetisch stilisiert sind. Sprachlich leitet sich die Bezeichnung “Martial” vom Kriegsgott “Mars” ab.”

Der portugiesischsprachige Trailer

Willst du auch mehr über das Forum Brasil auf Facebook erfahren? Dann klicke auf "Gefällt mir":

Workshop: Capoeira mit Mestre Pim-Pim

29.01.2010 von Forum Brasil

Capoeira mit Mestre Pim-PimAm 06. März lohnt es sich mal wieder ganz besonders dem Forum-Brasil einen Besuch abzustatten.

Júlio César Balbino, auch bekannt als Mestre Pim-Pim vereint in einem 5-stündigen Workshop sportliche Aktivität mit Kulturgeschichte, den brasilianische Kampftanz Capoeira als eine der wichtigsten afro-brasilianischen Erscheinungsformen mit den Hintergründen der geschichtlichen Entstehung.

Mestre Pim-Pim ist in diesem Gebiet Experte. Er praktiziert selbst seit über 25 Jahren Capoeira und hat zudem noch selbst viele Capoeira-Schulen in Brasilien gegründet und in diesen unterrichtet.

Doch es bleibt nicht nur beim reinen Capoeira-Unterricht. Júlio César Balbino setzte sich schon immer für die Stärkung und vor allem die Bewahrung der afro-brasilianischen Kultur und Tradition ein, unterstützte und kreierte in diesem Zusammenhang zahlreiche Projekte, veranstaltete Vortagsreihen an Schulen und Universitäten und lehrte die Geschichte der afro-brasilianischen Nachkommen. An Engagement und Freude an der Arbeit hat es Mestre Pim-Pim hierbei nie gefehlt.

Nun will er seine Ziele auch hier in Deutschland umzusetzen. Wir freuen uns, dass das Forum Brasil einen Teil dazu beitragen kann.

Detailierte Informationen zum Workshop findet ihr hier!

Willst du auch mehr über das Forum Brasil auf Facebook erfahren? Dann klicke auf "Gefällt mir":

Kinderprogramm im Forum Brasil

11.12.2009 von Forum Brasil

KindergruppeViele Eltern sind auf der Suche nach schönen Beschäftigungen für ihre Kleinen. Vor dem Fernseher sitzen ist ja schließlich nicht die beste Freizeitbeschäftigung für ein kleines Kind. Da ist Sport genau das Richtige. Das Forum Brasil bietet eine Menge an sportlichen Aktivitäten an. Schon die ganz Kleinen können im Forum Brasil „fündig“ werden. Seit kurzem gibt es nämlich den neuen Kurs „Recreação Infantil“ für Kinder ab 6 Monaten. Hier wird musiziert, gespielt und getanzt. Eine richtige Kinderspielgruppe! Geleitet wird der Kurs von der freien Journalistin und studierten Grundschullehrerin aus Brasilien, Sandra Gomes, die ebenfalls den Kurs „Pequenos Jornalistas“ im Forum Brasil leitet.


Kinder CapoeiraEs geht aber auch typisch Brasilianisch! Was könnte brasilianischer sein als die Tanz- und Kampfsportart Capoeira. Unsere Capoeira Lehrerin Claudia unterrichtet schon seit ein paar Jahren Kinder-Capoeira im Forum Brasil. Sie bietet den Kurs in zwei getrennten Gruppen an. Die erste Gruppe ist fürKinder im Alter von 3 – 6 Jahren und die zweite Gruppe für Kinder im Alter von 6 – 13 Jahren. Hier lernen die ganz Kleinen schon die ersten Schritte, um ein richtiger Capoeira Meister zu werden.


Hip-HopNicht so traditionell, aber dafür auch ein richtiger Hingucker, ist der Hip-Hop Tanz. Die Anmeldung für den Hip-Hop Kurs läuft bereits wieder, sodass der Kurs bald wieder läuft!

Willst du auch mehr über das Forum Brasil auf Facebook erfahren? Dann klicke auf "Gefällt mir":

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline