Search:

   

Black History Month Berlin- Ausstellung und Workshop: Zwischen Gottesverehrung und Götterspeise

27.01.2012 von Forum Brasil

Lernt die afrobrasilianische Cadomblé-Religion von einer ganz anderen Seite kennen. Murah Soares stellt acht geschmückte Altäre, wie sie im Cadomblé typisch sind, aus. Die Ausstellung könnt ihr täglich vom 01. bis zum 26. Februar (außer montags) in der Werkstatt der Kulturen kostenlos besuchen.

Ausführliche Informationen zur Ausstellung findet ihr auf der Website der Werkstatt der Kulturen: Black History Month.

 

Außerdem lädt euch Murah am 11.02.2012 zum gemeinsamen Koch-, Gesangs- und Tanznachmittag ein.

In dem „interdisziplinären“ Workshop Götterspeise zeigt euch Murah uralte Techniken zur Anrufung der afrobrasilianischen Candomblé-Götter, den Orixás. Rhythmus, Tanz, Gesang und rituelle Speisen vermitteln euch einen faszinierenden Einblick in die Welt der Orixás…

Lasst die Beine, den Kochlöffel und die Stimmbänder schwingen!

Samstag, 11.02.2012 von 14:00-18:00 in der Küche & dem Seminarraum 1 der Werkstatt der Kulturen

Wissmannstr. 32, 12049 Berlin.

Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro.

Um Voranmeldungen wird bis zum Montag, den 6. Februar 2012 unter info@werkstatt-der-kulturen.de oder 030 609 77 00 gebeten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung, den Künstlern und dem Gesamtprogramm des Black History Month findet ihr auf
www.werkstatt-der-kulturen.de – Infos über die afro-brasilianische Religion Candomblé unter www.candomble-berlin.de

Willst du auch mehr über das Forum Brasil auf Facebook erfahren? Dann klicke auf "Gefällt mir":

4. Salão Transartes im Forum Brasil

02.09.2010 von Forum Brasil

Salão TransartesErneut lädt das Forum Brasil in Kreuzberg herzlich zum  „Salão Transartes“ – den ersten Salon für brasilianische Künste – am 18. September 2010 ein. Elisabeth Antônia Maria Tuchmann und João Eduardo werden alle Brasilien Interessierte und Begeisterte auf eine musikalische und audiovisuelle  Reise an diesem Abend mitnehmen. In der gelungenen Mischung aus Musik, Bewegung und Film wird ein kleiner Teil der besonderen und vielfältigen Kultur Brasiliens wiedergespiegelt.
Elisabeth Tuchmann wird sowohl mit ihrem Kollegen João Eduardo Albertini als Salonisten den Abend begleiten, als auch mit ihrem Gesang die Gäste bezaubern.

Ana Milena RochaAuch die von Jazz, Bossa-Nova und Musica Popular Brasileira geprägte Sängerin Ana Milena Rocha wird mit ihremMalte Scholl Gesang und in der Begleitung des Gitarristen Malte Scholl die Besucher betören.



Für einen weiteren musikalischen Leckerbissen sorgen die Brasilianer Luiz „Pardal“ (Gesang und Akustikgitarre) und Eudinho Soares (Gitarre).



Murah Soares wird als hervorragender afro-brasilianischen Tänzer einen dynamischen und visuellen Augenschmaus präsentieren.

Den Abend abrundend präsentiert die Künstlerin Rosangela de Araujo ihren ausgezeichneten und preisgekrönten Animations-Kurzfilm „Driving Alone“.

Aber schon vor der Veranstaltung und während der Pause kann der weltliche Gaumen durch landestypische Köstlichkeiten verwöhnt werden.

Einlass 19:00 mit brasilianischem Essen
Beginn 20:00

 

Der Abend wird freundlich Unterstützt vonAuswärtiges Amt :
Calumed Logo

Willst du auch mehr über das Forum Brasil auf Facebook erfahren? Dann klicke auf "Gefällt mir":

3. Salão Transartes im Forum Brasil

24.06.2010 von Wendy Koenig

Es ist wieder einmal soweit. Unser Salon für brasilianische Künste Salão Transartes geht bereits in die 3. Runde. Nach den vergangenen zwei erfolgreichen Abenden mit talentierten brasilianischen und deutschen Künstlern, wollen wir euch einen weiteren dieser Art nicht lange vorenthalten. Auch dieses Mal werden es Elisabeth Antônia Maria Tuchmann und João Eduardo Albertini sein, die euch durchs sorgfältig ausgewählte Programm führen. Abgesehen von den bezaubernden Gastgebern werden uns vier weitere Künstler die Ehre erweisen.

Guilherme Castro

Der Carioca Guilherme Castro konnte seine ersten Erfolge in seiner brasilianischen Heimat als Bassist verzeichnen. Und zwar in der dortigen Theaterszene mit der Arbeit als Instrumentalist und Komponist.

Bald zog es ihn jedoch ins ferne Deutschland. Seit 1982 lebt der Brasilianer fern von seinem Heimatland. Nicht lange nach seiner Ankunft gründete der Künstler gemeinsam mit Ronaldo Folegatti und Dudu Tucci die Gruppe Amazonas und verzeichnete seither viele Erfolge in Kooperation mit unterschiedlichsten Künstlern. Des Weiteren unterrichtet Castro seit über 15 Jahren an der Universität der Künste in Berlin.

Eudinho Soares

Der studierte Musiker der staatlichen Universität von Fortaleza in Brasilien setzte sich schon früh mit der Musik auseinander. 1990, nach Beendigung seines Studiums kam er nach Berlin um hier seine Kenntnisse noch weiter zu vertiefen. Seither war er international viel unterwegs und wird uns hoffentlich auch im Forum Brasil mit seinen Gitarrenkünsten begeistern.

Gabriela Schwab hingegen wird uns eine tänzerische Performance darbieten. Die ebenso in Brasilien geborene Tänzerin bietet auf der Bühne eine Mischung aus Theater, Tanz und Zirkus. 2006 lernte sie die Berlinerin Mareike Heenemann kennen. Die beiden sind als deutsch-brasilianisches Luftartistikduo bekannt.

Karolina Trybala und Lars Stoermer Karolina Trybala & Lars Stoermer

Seit ihrem 15. Lebensjahr lebt die aus Polen stammende Sängerin in Deutschland. Die Unkenntnis der Sprache machte sie sich zum Vorteil und begann zu singen. Seit 2000 studiert Karolina Trybala Gesang an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Ihre musikalische Bandbreite reicht von Jazz, über Chanson bis hin zu lateinamerikanischen Klängen. Karolina Trybala und Lars Stoermer treten zusammen als Trybala-Stoermer-Duo auf. Der Saxophonist studierte am Music Department des Bath Spa College in England sowie an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover.

 

Wir ihr seht, wird euch mal wieder ein vielfältiges Programm geboten, dass ihr nicht verpassen solltet!

Wann? Samstag, 03. Juli 2010

Einlass: 19 Uhr / Beginn: 20 Uhr

 

Mit freundlicher Unterstützung von

Auswertiges Amt

Calumed

Willst du auch mehr über das Forum Brasil auf Facebook erfahren? Dann klicke auf "Gefällt mir":

Vortrag Prof. Dr. Yeda Pessoa de Castro im Forum Brasil

20.05.2010 von Wendy Koenig

Diese Woche bekommt ihr wieder einmal die Chance die brasilianische Kultur hautnah mitzuerleben.  Prof. Dr. Yeda Pessoa de Castro, weltweit renommierte Ethno-Linguistin der Universität Salvador in Brasilien, wird bei uns im Forum Brasil einen spannenden Vortrag über„Afrikanische Einflüsse in der Alltagskultur Brasiliens“ am Beispiel 3 großer Candomblé-Priesterinnen aus Salvador da Bahia halten. Als Begleitprogramm – quasi zum sinnlichen Erleben des Vorgetragenen – wird die Veranstaltung eingerahmt durch die Aufführung von afro-brasilianischer Musik und Tanz durch die in Berlin lebenden brasilianischen Künstler Murah Soares & Parana Bomfim.

Der Einfluss verschiedener Kulturen aufeinander ist nicht etwa ein ausschließlich moderner Prozess der Globalisierung. Vielmehr ist es ein Prozess der quasi schon immer -mal mehr, mal weniger intensiv- stattgefunden hat und folglich auch in Zukunft stattfinden wird. So ist zum Beispiel die brasilianische Kultur stark durch afrikanische Einflüsse geprägt, die durch die versklavten Menschen aus Westafrika nach Brasilien gelangt sind. Speziell auf dieses Thema wird Prof. Dr. Yeda Pessoa de Castro, profunde Kennerin dieser Ströme in anschaulicher und zugleich unterhaltsamer Art am Mittwoch den 26. Mai 2010 eingehen, indem sie die kulturellen Ausprägungen afrikanischen Ursprungs in Brasilien aufzeigt und somit deren historischen Wurzeln verdeutlicht. Mit der Intention die unbeschreiblich facettenreiche brasilianische Kultur auch abseits von Stereotypen in Deutschland bekannt werden zu lassen wird sie insbesonders  auf das Leben und die Lebenswerke drei großer Candomblé-Priesterinnen aus Salvador da Bahia eingehen.

Nutzt diese kostenlose Möglichkeit euer Weltbild zu erweitern und diskutiert mit uns am Mittwoch, den 26. Mai 2010 um 19.30 Uhr dieses spannende Thema.

Willst du auch mehr über das Forum Brasil auf Facebook erfahren? Dann klicke auf "Gefällt mir":

Neuer Kurs: Afro-Brasilianischer Tanz mit Silvio

26.01.2010 von Forum Brasil

Kraft tanken und voller Energie in den nächsten Tag starten!

Nun ist es bald soweit und das Forum Brasil startet mit einem weiteren afro-brasilianischen Tanzkurs in ihren Räumen. Am 2. März beginnt der erste Unterricht mit Silvio Oliveira und wird dann immer dienstags stattfinden. Einige kennen Silvio vielleicht schon, da er bereits einige Vertretungsstunden im Forum Brasil gegeben hat und vor allem durch die Begeisterung der Schüler jetzt seinen eigenen Kurs gibt. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, der Kurs ist für jeden geeignet, der die Power des afro-brasilianischen Tanzes spüren möchte. Mit viel Spaß, entdeckt der Eine oder Andere ganz neu seinen Körper zu koordinieren, sowie Gewandtheit, Schnelligkeit und Leichtigkeit in ganz neue Bewegungsabläufe zu führen. Im Rahmen des Unterrichts werden dabei aufeinander aufbauende Tanzsequenzen gelernt und lebhafte Choreografien einstudiert.

Afro-Brasilianische Tanz: Ausdruck, Kraft und Eleganz!

Auf einem Blick:

Afro-Brasilianischer Tanz mit Silvio Oliveira
Start: Dienstag, 02. März 2010
Zeit: 18:30 Uhr
Kursbetrag: 38 € (Ermäßigung 33 €)

Anmeldung einfach über: info@forum-brasil.de

Die Probestunde ist wie immer kostenlos!

Und so kann es dann später aussehen :)

Willst du auch mehr über das Forum Brasil auf Facebook erfahren? Dann klicke auf "Gefällt mir":

“Salão Transartes” im Forum Brasil

05.12.2009 von Forum Brasil

Salao TransartesAm 27. November fand im Forum Brasil eine ganz besondere Veranstaltung statt. Acht Künstler waren zu Gast in der kleinen Remise mitten in Berlin Kreuzberg. Pünktlich um 19:00 Uhr war Einlass und die ersten Gäste betraten das Haus, während die Vorbereitungen noch im vollen Gange waren. Völlig beeindruckt von der Gestaltung und dem besonderen Flair von diesem ungewöhnlichen Gebäude, dass direkt zwischen den Sanierten Altbauwohnungen steht, nahmen sie ihre Plätze ein. Wie versprochen wurde natürlich auch brasilianisch gekocht. Das Publikum war sehr zufrieden mit den Kochkünsten des Hausherren Murah Soares. Nach und Nach füllte sich das Haus und die Sitzgelegenheit mussten erweitert werden, bevor die Vorstellung beginnen konnte.


Den Anfang machte Lilian Graça mit ihrer Tanzperformance zur Cat Stevens Version „Dont let me be misunderstood”. Darauf folgte der erste Teil der Kurzfilmreihe “Die Magic Flip – Book – Serie”, welche aus Missverständnissen, Misstrauen und einen ominösen Daumenkino besteht, dass immer wieder für Lacher sorgte. Es folgte eine musikalische Einlage von Julia Luis die mit Ihrer bezaubernden Stimme brasilianische Lieder  übersetzt ins Deutsche sang. Da es eine Übersetzung eins zu eins war, blieb auch hier der ein oder andere Lacher nicht aus!  Nach einer kurzen Pause folgten noch die Auftritte von dem Berliner Duo Avocado, welche bereits zum zweiten Mal zu Gast im Forum Brasil waren, sowie ein zweiter Kurzfilm und die Performance von der Gastgeberin Elisabeth Tuchmann mit ihrem Kontrabass-Kollegen Pere Loewe. Alles in allem war es ein sehr gelungener Abend und bestimmt nicht das letzte Mal, dass Salão Transartes im Forum Brasil statt fand!

Willst du auch mehr über das Forum Brasil auf Facebook erfahren? Dann klicke auf "Gefällt mir":

Ausstellung „Orixas – Die Kraft der Elemente“

05.12.2009 von Forum Brasil

von Gustavo Teixeira & Murah Soares

Kraft der Elemente“Orixas – Die Kraft der Elemente” ist eine Ausstellung über den afro-brasilianischen Candomblé in Berlin.
Am Wochenende vom 11.-13. Dezember 2009 lohnt es sich mal wieder bei uns im Forum Brasil in Berlin Kreuzberg vorbei zuschauen! Denn die brasilianischen Künstler Murah Soares und Gustavo Teixeira präsentieren eine sehenswerte Ausstellung, die Einblick in die Kunst der afro-brasilianischen Religion Candomblé bieten wird und vor allem ein ganz neues und interessantes Bild von Brasilien entstehen lassen wird.

Der Maler Gustavo Teixeira lebt seit nun einem Jahr in Berlin. Neben seiner Arbeit als Grafikdesigner entwirft er Zeichnungen der brasilianischen Sakralen Kunst. Hierbei beschäftigt er sich hauptsächlich mit den so genannten Orixas, den Göttern des Candomblé.
Des Weiteren stellt Murah Soares, der ebenfalls in Brasilien geboren und aufgewachsen ist, traditionelle Altäre der Candomblé Religion aus. Er selbst ist Babalorixa, also höchster Priester der Religion und zudem der Leiter des Berliner Kulturzentrums Forum Brasil.
Ein vielfältiges und buntes Begleitprogramm rahmt mit Percussion- und Tanzeinlagen die Ausstellung ein, wobei es immer wieder die Möglichkeit zu einen persönlichen Gespräch mit den Künstlern geben wird.

Programm:

Fr. 11. Dez.: 19 Uhr Vernissage mit Einführungsvortrag und Dialog

Sa. 12. Dez.: 14 Uhr Einführungsvortrag und Dialog
15 Uhr Percussion
17 Uhr Einführungsvortrag
18 Uhr Performance
19 Uhr Percussion
20 Uhr Tanz

So. 13. Dez.: 14 Uhr Einführungsvortrag
17 Uhr Einführungsvortrag
20 Uhr Tanz und Percussion

Willst du auch mehr über das Forum Brasil auf Facebook erfahren? Dann klicke auf "Gefällt mir":

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline